Gesprächstherapie

Einzeltherapie – Paartherapie – Familientherapie

Sie haben einen (Leidens-)Weg hinter sich und suchen Unterstützung und Hilfe

  • nach einem aktuellen, kritischen Lebensereignis (z.B. Trennung, Krankheit, Trauer)
  • bei psychosomatischen Erkrankungen (z.B. Schlafstörungen, Herzrasen, Anspannung)
  • bei akuten seelischen Belastungen (z.B. Zukunftsängsten)
  • nach einem traumatisierenden Ereignis oder traumatischen Erfahrungen in der Vergangenheit (z.B. Unfall, toxische Beziehung)
  • bei chronischen Erschöpfungszuständen (z.B. Stress, Depression und Burnout)
  • bei Selbstwertproblemen und
  • bei Ängsten (z.B. soziale Phobien, Panikattacken)

Erkennen und Aufarbeiten in der Gesprächstherapie…

ist notwendig, um die wirkenden Dynamiken im Innen und Außen festzustellen und aufgebrochene Konflikte zu lösen. 

Ich möchte Sie gerne wieder in Ihr Gleichgewicht bringen. Durch Achtsamkeit mit sich selbst und mit Ihrem Umfeld lernen Sie einen neuen Blickwinkel auf die wichtigen Dinge und Zusammenhänge des Lebens kennen. Die gemeinsam erarbeiteten Ressourcen befähigen Sie, künftig für sich klare Entscheidungen zu treffen, um so mit Freude und Leichtigkeit Ihren neuen Weg beschreiten zu können.

Mein Therapieansatz ist, Sie in einem für die Herausforderung angemessenen Zeitraum wieder in Ihre Eigenverantwortung zu bringen. Sie geben dabei das Tempo vor. Zur weiteren Stabilisierung Ihrer körperlichen und seelischen Verfassung begleite ich Sie gerne.

Ich arbeite nach dem Prinzip der Individualsynthese® von Anja Parchmann.

Das Prinzip der Individualsynthese® gibt mir als Therapeutin die Möglichkeit auf einen großen Methodenkoffer zurückzugreifen. Dadurch kann ich kreativ, individuell passend und mit Humor und Leichtigkeit an den Herausforderungen der Klienten unterstützend arbeiten.

Je nach Bedarf und Zielsetzung der Klienten können Techniken daraus eingesetzt und wahlweise kombiniert werden, um ihnen unter Berücksichtigung ihrer Persönlichkeit im Entwicklungsprozess gerecht zu werden.

Anja Parchmann sagt dazu:

„Dieses ist eine Beratungsform, deren Ziel es ist, eigenverantwortlichen Menschen, die den Willen haben, geistig und seelisch gesund zu werden, auf ihrem Weg zu unterstützen. Es geht dabei um Integration abgelehnter Persönlichkeitsanteile, Übernahme der Eigenverantwortung, Entfaltung und Erweiterung der eigenen Kompetenz in Beziehungen und Gemeinschaften und das Erkennen des eigenen persönlichen Lebenssinnes und –zieles. Die hohe Effizienz (Kurztherapie) dieses Verfahrens resultiert aus der Kombination wirksamer Techniken aus unterschiedlichen Therapierichtungen (Provokative Therapie, Systemische Therapie, Psychodrama, lösungsorientierte Kurztherapie, NLP, Gestalttherapie, Logotherapie, Transaktionsanalyse) und der Verknüpfung mit einer neuartigen, von mir entwickelten Prozessarbeit mit Spieltieren und Edelsteinen.“

So können Sie sich diese Prozessarbeit mit Steinen und Tieren vorstellen…

Mit Hilfe der Steine können wir eine Strukturaufstellung des Systems machen, in dem der  Klient sich befindet oder gelebt hat. Diese kreative Art hilft dem Klienten und mir als Beraterin, schnell und effizient die Thematik zu erfassen.

Der Klient ist dabei selbst aktiv und wählt intuitiv die für sich passenden Steine. Oftmals sind die Klienten erstaunt, wie genau ihre Wahl der Steine auf die Persönlichkeit der ausgewählten Personen passen.

In kurzer Zeit bekomme auch ich als Therapeutin ein aussagekräftiges Bild von dem System des Klienten und wir entwickeln gemeinsam Ideen, neue gesündere Strukturen zu schaffen.

Mit Hilfe der Gestalttiere wird die individuelle Thematik externalisiert und entsprechende Gefühle leichter erlebbar gemacht. Die Struktur des jeweiligen Systems ist deutlich erkennbar. Auf kreative und humorvolle Art entstehen neue Einsichten und realistische Ziele.

Die Dynamik in der Strukturaufstellung unterstützt den Klienten, selbst aktiv in die Handlung zu kommen und eigene Lösungen zu finden. Hierzu nutzen wir alle relevanten Aspekte in der Tierwelt und übertragen sie phantasievoll auf die Wünsche des Klienten.

Einzeltherapie 

Ein Setting, ganz individuell auf Sie zugeschnitten. Wir schauen uns Ihre Herausforderung und deren mögliche Ursachen genau an. Das Erkennen macht es möglich, mit Hilfe Ihrer eigenen Ressourcen, zu möglichen Lösungen zu kommen. Ich begleite Sie in diesem Prozess durch offene und manchmal auch provokative Fragen, um Sie herauszulocken und ins Handeln zu bringen.

Wenn wir etwas verändern möchten oder müssen, dann können wir nur bei uns selber ansetzen. Wir können aber darauf vertrauen, dass wenn wir etwas anstoßen, es auch seine Wirkung im Außen haben wird. Ähnlich einem Mobile… stößt man ein Teil an, bewegen sich auch zwangsläufig alle anderen Teile mit, bis eine neue Ordnung gefunden ist und wieder Ruhe einkehrt.

Das mag vielleicht auch erklären, warum sich manchmal auch gerade Angehörige so schwer damit tun, wenn man den Wunsch hat, eine Gesprächstherapie zu machen. Unbewusst oder bewusst wissen sie, dass sich dann auch für sie etwas ändern wird. Veränderung kann unbequem sein oder Angst machen. Das gilt für alle Beteiligten in einem System.  

„Es ist nicht gesagt, dass es BESSER wird, wenn alles ANDERS wird, aber wenn es BESSER werden soll, muss es ANDERS werden!“ 

G.C.Lichtenberg 

Paartherapie

Ich arbeite mit Ihnen als Paar und biete Ihnen einen geschützten Raum, damit Sie sich mit Ihren jeweils individuellen Ärgernissen, Ängsten und Nöten austauschen können. Dabei bekommen Paare manchmal einen ganz neuen Blick auf/für ihren Partner, was ein aufeinander zugehen wieder möglich macht und sich daraus Perspektiven und Lösungen entwickeln lassen.

Manchmal ergibt es sich auch, dass die individuellen Päckchen, die jeder in die Beziehung mitgebracht hat und noch mit sich rumschleppt, erstmal in jeweiliger Einzelsitzung aufgearbeitet werden, wobei die erarbeitete Vorstellung von Ihnen als Paar für den gemeinsamen Weg immer im Auge behalten wird. 

Familientherapie 

Sie, als Familie, schildern in einem geschützten Raum jeweils Ihre Anliegen, so dass Jeder Jeden(m) (zu)hört. Gemeinsam versuchen wir Lösungen und neue Wege zu entwickeln, die für jeden gangbar sind.

Die Bereitschaft aufeinander zuzugehen und Kompromisse zu schließen sind dabei unumgänglich. Es kommt einer Verhandlung gleich… Jeder vertritt seine Position und es sollte am Schluss ein „Vertrag“ geschlossen werden können, an den sich alle halten.

Sollte das zunächst nicht möglich sein, kann es auch hier Sinn machen, sich individuelle Verhaltensweisen einzeln anzuschauen und aufzuarbeiten, so dass der Weg für die Familie und mit der Familie gegangen werden kann.